Das Megaphon

Der Kloakenmann

schade eigentlich um den rudolph moshammer. war er doch zweifellos ein gewisser gesellschaftlicher lichtblick in unserer manchmal doch recht grauen normalo-welt.

durch seine ?ffentlichen auftritte verstand es der m?nchner mode-exzentriker immer wieder, ein wenig farbe ins leben zu bringen. sein schrilles outfit, seine originelle art zu kommunizieren und sein witziges weltbild machten moshammer zu einem wandelnden gesamtkunstwerk, das vor kreativit?t und esprit nur so spr?hte. er hat nat?rlich auch viel ?bertrieben, allerdings eigentlich immer mit konzept und einem gewissen taktgef?hl. und er schaffte es somit, die gesellschaftlichen schranken zu durchbrechen und der sogenannten schickeria einen spiegel vorzuhalten.

dazu kommt sein ungebrochener arbeitseifer. seine f?higkeit, aus ein paar stofffetzen letztendlich ein imperium mit kultstatus aufzubauen. sein bemerkenswertes engagement f?r obdachlose. und sein bewundernswerter trotz einer oft kleinkarierten umwelt gegen?ber.

die gesellschaft hat solche leute bitter n?tig. langweiler gibt es doch ohnehin genug.

der kloakenmann am 16.1.05 08:43


Gratis bloggen bei
myblog.de

Startseite
Über...
Der Kloakenmann
Tim Taler
Oliver Maas
Gästebuch
Archiv
Links